„Der Frühe Tanz – Psychotherapie für Kinder im Alter von 0 bis drei Jahren“: Start der neuen PHB-Fortbildungsreihe im Januar 2020

Im Januar 2020 startet an der Psychologischen Hochschule Berlin (PHB) die Fortbildungsreihe „Der frühe Tanz – Psychotherapie für Kinder im Alter von 0 bis 3 Jahren und ihre Bezugspersonen“. Die psychodynamisch orientierte Fortbildung richtet sich an approbierte PsychotherapeutInnen sowie an PsychotherapeutInnen in Ausbildung, die erste Behandlungserfahrungen gesammelt haben.

 

Worum geht es in der Fortbildung?

Eine Besonderheit der Säuglings- und Kleinkindzeit besteht in der körperlichen und seelischen Abhängigkeit des Kindes von versorgenden Bezugspersonen. Störungen in der Eltern-Kind-Beziehung während dieser Zeit können sich in einer generalisierten psychosomatischen Symptomatik beim Kind niederschlagen. Umgekehrt ist eine gute frühe Entwicklung ein starker protektiver Faktor für spätere lebensgeschichtliche Belastungen. Psychotherapeutische Interventionen, die die Entwicklung von Kindern während dieser wichtigen Entwicklungsphase unterstützen, erfordern von TherapeutInnen besondere Kenntnisse und Fähigkeiten. Diese werden in der Fortbildungsreihe sowohl theoretisch als auch praktisch vermittelt.

 

Organisation und Inhalte der Fortbildung

Die Fortbildung an der PHB umfasst einen theoretischen und einen praktischen Ausbildungsteil und erstreckt sich über etwa 1,5 Jahre. Der theoretische Teil vertieft Grundlagenwissen der Entwicklungspsychologie von Säuglingen und Kleinkindern und ergänzt diese um neue Erkenntnisse. Im praktischen Teil wird Videomaterial analysiert, es werden Übungen durchgeführt und erlerntes Wissen wird in eigenen psychotherapeutischen Behandlungen unter Supervision erprobt. Zudem ist die Teilnahme an einer selbst organisierten Säuglingsbeobachtung sowie ihre Auswertung Bestandteil der Fortbildung. Die Fortbildung wird fachlich geleitet von M.A. Sabine Gerlach und Diplompsychologin Irene Spieler. Die Gesamtverantwortung tragen Diplompädagoge Norbert Rosansky und Diplompsychologin Sabine Sterry, die an der PHB auch die Approbationsausbildung in tiefenpsychologisch fundierter Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie leiten.

 

Anerkennung und Zertifizierung
Sämtliche Veranstaltungen werden bei der Psychotherapeuten-Kammer zertifiziert und können damit als Fortbildungsnachweis im Sinne der Fortbildungsverpflichtung anerkannt werden.

 

Für Fragen zur Organisation und Anmeldung wenden Sie sich bitte an Frau Olga Gette (o.gette@psychologische-hochschule.de).

 

Mehr Informationen zur Fortbildung