Klinische Psychologie und Psychotherapie: Prof Hörz-Sagstetter

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Susanne Hörz-Sagstetter (Klinische Psychologie und Psychotherapie)!

Unsere Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit psychodynamischer Diagnostik und der Erforschung von psychodynamischen Psychotherapien. Wir untersuchen die zur Symptomdiagnostik komplementäre Strukturdiagnostik, zum Beispiel anhand der Operationalisierten Psychodynamischen Diagnostik (OPD) oder des Strukturierten Interviews zur Persönlichkeitsorganisation (STIPO-R). Auch beschäftigen wir uns damit, wie diese Art der Diagnostik mit dem Alternativen Modell der Persönlichkeitsstörungen des DSM-5 (AMPD) korrespondiert. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Beforschung des psychotherapeutischen Prozesses, um zu verstehen, welche Prozessvariablen mit therapeutischen Veränderungen zusammenhängen. Die Übertragungs-Fokussierte Psychotherapie (TFP) für Personen mit Persönlichkeitsstörungen stellt eine weitere wichtige Fragestellung für unsere Arbeitsgruppe dar.

Professur für Klinische Psychologie und Psychotherapie (Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie)
Prof. Dr. Susanne Hörz-Sagstetter

Prof. Dr. Susanne Hörz-Sagstetter Kontakt:
s.hoerz@psychologische-hochschule.de
Tel.: +49 30/ 20 91 66-265
Raum 4.20

Wissenschaftliche Mitarbeiter und Doktoranden:

  • Dr. Leonie Kampe, M.Sc.
  • Ludwig Ohse, M.Sc.
  • Oliver Busch, M.Sc.
  • Catharina Thüner, M.Sc.
  • Dipl.-Psych. Meike Hurrle

 

Laufende Forschungsprojekte

  • Validierung des revidierten Strukturierten Interviews zur Persönlichkeitsorganisation (STIPO-R) – Multicenterstudie (Berlin, Potsdam, Itzehoe, Wasserburg, Wien) mit weiteren Teilfragestellungen, v.a. zu Narzissmus und zum Alternativen Modell der Persönlichkeitsstörungen des DSM-5 (AMPD) (Leitung Prof. S. Hörz-Sagstetter, PHB in Kooperation mit mehreren Studienzentren)
  • Die Struktur der gesunden Persönlichkeit – erfasst mit der Operationalisierten Psychodynamischen Diagnostik (OPD) und dem STIPO (Kooperation Prof. S. Hörz-Sagstetter, PHB & Dr. M. Rentrop, Wasserburg/Inn)
  • Analytische Prozess- und Ergebnisforschung im Münchner Bindungs- und Wirkungsforschungsprojekt (Kooperation  Prof. S. Hörz-Sagstetter, PHB  & Prof. W. Mertens, LMU)
  • Zum Einfluss früher Bindungserfahrungen auf dominierende Abwehrmechanismen zur Emotions- und Beziehungsregulation. Diagnostische Korrelate und therapeutische Konsequenzen (Kooperation Dr. Leonie Kampe, Klinikum Itzehoe & Prof. S. Hörz-Sagstetter, PHB)
  • Das Spiegelparadigma: Rückschlüsse auf internalisierte Objektrepräsentanzen durch den Umgang mit dem Selbstbild (Kooperation Dr. Leonie Kampe (Klinikum Itzehoe) & Prof. S. Hörz-Sagstetter, PHB)