Klinische Psychologie und Psychotherapie: Prof. Timo Storck

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Timo Storck (Klinische Psychologie und Psychotherapie)!

Die Arbeitsgruppe am Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie mit tiefenpsychologisch-psychodynamischem Schwerpunkt um Professor Storck beschäftigt sich mit der Erforschung psychotherapeutischer Prozesse unter Einbezug einer konzeptuellen, gesellschaftlichen und methodisch-qualitativen Perspektive.

Vor dem Hintergrund genauer und kritischer konzeptforschender Prüfungen der leitenden Konzepte (Storck) wird deren Bedeutung für die Planung, Durchführung und Evaluation von therapeutischen Behandlungen zum Thema: So untersuchen wir in konzeptklärender und konzeptvergleichender Weise empirisch die psychotherapeutischen Arbeitsmodelle von Behandlerinnen und Behandlern unterschiedlicher therapeutischer Richtungen („Konzeptvergleichende Psychotherapieforschung“; Storck, Brauner). In anderen Projekten erfolgt ein ebenfalls empirisch-methodischer Blick auf Verstehensprozesse von Teams in der stationären Psychotherapie (Storck, Winter, Izat). Ein verstehender (und damit i.d.R. qualitativer) methodischer Zugang erlaubt es, auch Erlebnisdimensionen wie Geschlecht, Mutterschaft oder Fantasien über Körperlichkeit im Zuge von Organspende-Entscheidungen (Winter) oder die mentalisierende bzw. nicht-mentalisierende Wahrnehmung gesellschaftlich-politischer Zustände (Brauner) in den Forschungsprozess einzubeziehen. Ferner wird eine entwicklungsbezogene Perspektive auf Gesundheit und Krankheit sowie auf Psychotherapie eingenommen, etwa in Form der Untersuchung von Trauma, Bindung und Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen (Izat) oder in Form einer Meta-Analyse zu Geschlechterunterschieden des Mentalisierens in der Adoleszenz (Brauner).

Das Team der Arbeitsgruppe übernimmt in der Lehre und Studienorganisation Aufgaben für die Studiengänge B.Sc. Pschologie und M.Sc. Psychologie, vereinzelt auch für weitere Studiengänge der Psychologischen Hochschule. Auch in die Forschungsprojekte der Mitarbeitenden beziehen wir regelmäßig Studierende ein, Themen für Projektstudium oder Abschlussarbeit können angefragt werden.

Professur für Klinische Psychologie und Psychotherapie (Tiefenpsychologie)
Prof. Dr. Timo Storck

Kontakt:
t.storck@phb.de
Tel.: 030/ 20 91 66 – 242
Raum 4.19

 

Wissenschaftliche Mitarbeiter:

Gastwissenschaftlerin:

  • Dr. med. Yonca Izat

Studentische Mitarbeiterin:

  • M.Sc. Caroline Huss

 

Laufende Forschungsprojekte

  • Konzeptvergleichende Psychotherapieforschung (Storck, Brauner – in Kooperation mit Dr. Christian Sell, Unversität Kassel, und Dr. Jana Volkert, Universitätsklinikum Heidelberg)
  • Verstehensprozesse in Fallbesprechungen in der stationären Psychotherapie (Storck, Winter, Izat – in Kooperation mit Dr. Christopher Kirchhoff, Alexianer Klinikum Münster, und Dr. Marc Dupont, Klinikum Bremen Ost)
  • Grundelemente psychodynamischen Denkens und spezielle psychodynamische Krankheitslehre (Psychosomatik, Zwang, Psychose) (Storck)
  • Kulturpsychoanalyse (Film, TV) (Storck)
  • Psychologie der Lebendorganspende (Winter – in Kooperation mit Uniklinikum Leipzig)
  • Mentalisieren und Fremdenfeindlichkeit (Brauner – in Kooperation mit Dr. Tobias Nolte, University College London)
  • Bindungsstörungen und bindungsbasierte Psychotherapie mit Kindern und Jugendlichen (Izat – verortet im Vivantes Klinikum im Friedrichshain, in Kooperation mit Prof. Dr. Christoph U. Correll, Charité)