„Gesundheit in Gesellschaft“: Öffentliche Vorlesungsreihe im Wintersemester an der PHB

Vortragsreihe: Gesundheit in Gesellschaft Unsere Gesellschaft befindet sich in einem Prozess beständigen Wandels, der auf verschiedenen Ebenen krisenhafte Ausformungen angenommen hat. Die Klimakrise, die Pandemie, der Ukrainekrieg und damit einhergehende existenzielle Bedrohungen haben viele Menschen in ihren bisherigen Lebensweisen und Gewissheiten erschüttert. Wie kann die Psychologie – in ihrer Doppelrolle als Wissenschaft und als Profession – an dieser Stelle unterstützen? Welche sozialen Aufgaben hat sie in Zeiten von Krisen, Konflikten und Unsicherheiten? Welche Beiträge kann sie bei der Weiterentwicklung einer lebenswerten Gesellschaft leisten und wie kann sie gesellschaftlichen Zusammenhalt und Resilienz fördern? Diesen Fragen widmet sich die Veranstaltungsreihe „Psychologie und Gesellschaft“, die die PHB  im Sommersemester 2022 in Kooperation mit der Sektion Politische Psychologie des Berufsverbands deutscher Psychologinnen und Psychologen initiiert hat. 

 

Im Wintersemester bietet der Fachbereich Organisations-, Wirtschafts- und Sozialpsychologie unter Leitung von Prof. Tim Vahle-Hinz im Rahmen der Reihe Vorträge zum Themenbereich „Gesundheit in Gesellschaft“ an. Was hält Menschen gesund in Zeiten von Krisen und Unsicherheit? Und wie kann man psychischen Erkrankungen auf individueller und gesellschaftlicher Ebene vorbeugen? Fragen wie diesen widmet sich Expertinnen und Experten aus den Bereichen Arbeits- und Gesundheitspsychologie am Beispiel von Themen wie Resilienz, Selbstregulation sowie digitale Technologie in der Prävention. Die Reihe ist auch Teil des M.Sc. Psychologie: Gesundheit in Arbeit und Gesellschaft, der im Wintersemester neu an der PHB gestartet ist.

 

Die Vorträge finden via Zoom statt – alle Interessierten sind herzlich eingeladen! Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Anmeldung finden sich unter den Links zu den einzelnen Veranstaltungen.