Gesund und erfolgreich durchs Studium: Psychologische Beratungsstelle an der PHB gegründet

Gesund durchs Studium in der Corona-Zeit: 10 Tricks und Tipps

Studierende befinden sich in einer Lebensphase, die häufig mit großen Entwicklungsaufgaben einhergeht. Themen wie Selbstorganisation, Orientierung, Finanzierung sowie neue Leistungsanforderungen können so herausfordernd werden, dass sie nicht selten überfordern. Studien zeigen, dass vor diesem Hintergrund bis zu 30 Prozent der Studierenden in Deutschland keine andere Lösung sehen, als ihr Studium abzubrechen. Um Studierende der PHB zu unterstützen, mit den Herausforderungen eines Studiums gut umzugehen, wurde unter Leitung von Anna-Maria de Veer nun zum Wintersemester eine Psychologische Beratungsstelle für Studierende an der PHB eingerichtet.

 

„Es ist uns als Psychologische Hochschule ein wirklich wichtiges Anliegen, unsere Studierenden bestmöglich zu unterstützen.“, so Anna-Maria de Veer. „Gerade der Übergang von der Schule zur Uni ist ja eine sehr herausfordernde Zeit. Plötzlich sind altbewährte Lernstrategien nicht mehr umsetzbar oder zielführend, man muss sich anders strukturieren, sein Zeitmanagement überdenken, „Mut zur Lücke“ entwickeln und vieles mehr. Dies alles sind mitunter sehr komplexe und nicht zu unterschätzende Entwicklungsaufgaben an Studierende, die oft im Verlauf des Studiums selbständig bewältigt werden – bei deren Lösung man sich aber durchaus auch Unterstützung holen darf!“

 

Das Angebot der neuen Beratungsstelle richtet sich an PHB-Studierende aller Jahrgänge und wird psychologische Einzel- und Gruppenberatung sowie Krisenintervention bei allgemeinen studienbezogenen Problemen im Zusammenhang mit Selbstorganisation, Zeitmanagement und Stressbewältigung umfassen. Die Beratungsstelle ist aber auch für Studierende gedacht, die merken, dass sie mit schon mit weitergehenderen psychischen Problemen zu tun haben wie Prüfungsangst, Motivationsproblemen, Schreibhemmung, chronischem Aufschieben oder Redeangst.

 

Durch die Corona-Pandemie, die das Studium fast ausschließlich in den Onlinebereich verlagert, sieht Anna-Maria de Veer Studierende aktuell vor besonders große Herausforderungen gestellt. „Man kann aber auch einiges tun, um sich selbst in dieser Zeit zu stärken. Wir haben einen Flyer entwickelt, der einige wichtige Strategien aufführt, die helfen können, psychisch gesund durch die Zeit der Pandemie zu kommen. Studierende, die merken, dass sie sich nicht mehr selbst helfen können, möchte ich aber wirklich ermutigen, auf mich zuzugehen und einen Beratungstermin zu vereinbaren. Jedes Gespräch wird absolut vertraulich behandelt, sodass niemand Hemmungen haben muss, sich zu öffnen.“

Anna-Maria de Veer

Zur Person:

Anna-Maria de Veer ist Psychologin und Psychologische Psychotherapeutin mit verhaltenstherapeutischer Ausrichtung. Sie leitet neben der Psychologischen Beratungsstelle auch die Allgemeine Studienberatung der PHB und ist als Psychotherapeutin in der Hochschulambulanz tätig.