Prof. Tim Vahle-Hinz zum Professor für Organisations-, Wirtschafts- und Sozialpsychologie berufen

Prof. Tim Vahle-Hinz
Prof. Tim Vahle-Hinz

Die Psychologische Hochschule Berlin heißt Prof. Dr. Tim Vahle-Hinz herzlich willkommen, der zum 1. Oktober die Berufung zum Professor für Organisations-, Wirtschafts- und Sozialpsychologie angenommen hat. Prof. Vahle-Hinz forscht insbesondere im Bereich Arbeit und Gesundheit, wobei er einen Schwerpunkt auf das Thema „Zukunft der Arbeit“ legt. An der PHB wird er die Occupational Health Psychology verstärkt in Forschung und Lehre einbringen.

 

Prof. Vahle-Hinz hat an der Universität Hamburg Psychologie studiert und dort im Anschluss am Arbeitsbereich Arbeits- und Organisationspsychologie promoviert. Während seiner Promotion hat er sich intensiv mit den Themen der ständigen Verfügbarkeit und der flexiblen Beschäftigungsverhältnisse beschäftigt, sowie sich die Grundlagen für die Messung von physiologischen Befindensparametern in der Feldforschung erarbeitet. Im Anschluss an seine Promotion war Prof. Vahle-Hinz als Postdoc-Wissenschaftler an der Universität Hamburg und der Humboldt-Universität zu Berlin tätig, hat die Professur für Arbeits- und Organisationspsychologie an der Universität Hamburg, die Professur für Occupational Health Psychology an der Humboldt-Universität zu Berlin und die Professur für Arbeits- und Organisationspsychologie an der Medical School Hamburg vertreten.

 

Als treibende Kraft für seine Forschung nennt Prof. Vahle-Hinz das Ziel, gute, gesundheitserhaltende und –fördernde Arbeitsplätze zu gestalten. Vor diesem Hintergrund untersucht er organisationale Faktoren und Verhaltensweisen, die Beschäftigte darin unterstützen, sich in ihrer Arbeit zu entwickeln (positiver Ansatz), als auch Faktoren und Verhaltensweisen, die helfen, negative gesundheitliche Folgen von Erwerbsarbeit zu verhindern (negativer Ansatz). Für seine zukünftige Arbeit an der PHB werden die Themen Prävention und Rehabilitation einen zentralen Stellenwert einnehmen, die besonders gut im integrativen Umfeld der PHB erforscht werden können. Darüber hinaus wird der Transfer in die betriebliche Praxis, die Kooperation mit Unternehmenspartner, ein wichtiger Baustein der zukünftigen Arbeit in Forschung und Lehre des Arbeitsbereiches Organisations-, Wirtschafts- und Sozialpsychologie der PHB sein.

 

Zur Profilseite