Forschungsprojekt: „ViContact: Erstgespräche bei Verdacht auf sexuellen Missbrauch – Professionalisierung von Lehramtsstudierenden durch Übung in virtuellen Szenen“

Verbundprojekt: Europa-Universität Flensburg, Institut für Sonderpädagogik (Dr. Simone Pülschen; Projektkoordinatorin), Georg August Universität Göttingen, Schwerpunktprofessur für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie (Prof. Dr. Jürgen Müller), Psychologische Hochschule, Professur für Rechtspsychologie (Prof. Dr. Renate Volbert).

Mitarbeitende: Niels Krause und Anna Tamm

Zeitperspektive: 01.04.2018 – 31.03.2021

Ziel: Anliegen des Verbundvorhabens ist es, ein Training für angehende Lehrkräfte zu konzipieren und zu evaluieren, das Probehandeln von Gesprächen bei Verdacht auf sexuellen Missbrauch in virtuellen Realitäten ermöglicht.
Weitere Informationen

Förderung:

Logo des BMBF

 

 

 

Gesamtfördervolumen: 943.809 €; PHB: 279.412 €

Kontakt: r.volbert@phb.de

 

Abgeschlossene Arbeiten zur Befragung von Minderjährigen bei Verdacht auf Missbrauch und Misshandlung

Volbert, R., Skupin, L. & Niehaus, S. (2019). Belastungen Minderjähriger durch Strafverfahren aus der Perspektive der Opferberatung. Praxis der Rechtspsychologie, 29 (2), 81-108.

Niehaus, S., Volbert, R. & Fegert, J. (2017). Entwicklungsgerechte Befragung von Kindern in Strafverfahren. Heidelberg: Springer.

Volbert, R. (2017). Belastungen für minderjährige Zeuginnen und Zeugen in Strafverfahren: Viele Reformen und keine Veränderung? In F. Fastie (Hg.), Opferschutz im Strafverfahren. (S. 240-257). Opladen: Budrich

Volbert, R. (2015). Gesprächsführung mit von sexuellem Missbrauch betroffenen Kindern und Jugendlichen. In J. M. Fegert, U. Hoffmann, E. König, J. Niehues, & H. Liebhardt (Eds.), Sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen. Ein Handbuch zur Prävention und Intervention für Fachkräfte im medizinischen, psychotherapeutischen und pädagogischen Bereich (pp. 185–194). Berlin: Springer.