Nov
15

Prof. Dr. Rebecca Bondü: „Leaking als Warnsignal für schwere Gewalttaten“ • Öffentlicher Online-Vortrag

Uhr

Können potentiell tödliche Gewalttaten durch Warnsignale im Verhalten von Menschen bereits im Vorfeld erkannt und dadurch verhindert werden? Prof. Dr. Rebecca Bondü, Leiterin des Fachbereichs Entwicklungs-, Pädagogische und Familienpsychologie an der PHB, präsentiert in diesem Vortrag einen Überblick über aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse zum Thema Leaking. Die Veranstaltung findet im Rahmen der öffentlichen PHB-Reihe „Vielfalt der Rechtspsychologie – Putting Science into Practice“ statt und wird webbasiert über Zoom angeboten. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach der Anmeldung über das Formular am Ende dieser Seite. 

Vielen tödlichen Gewalttaten gehen Warnsignale im Verhalten der späteren TäterInnen voraus, die eine Prävention selbst bei seltenen Ereignissen und dem Fehlen einheitlicher Täterprofile möglich erscheinen lassen. Denn häufig geben die späteren TäterInnen ihre Ideen, Absichten oder Pläne für eine Tat durch für Dritte beobachtbare verbale oder schriftliche Äußerungen, Vorbereitungshandlungen oder besondere Interessen an ähnlichen Taten und TäterInnen im Vorfeld zu erkennen. Dieses als Leaking bezeichnete Phänomen wurde bislang vor allem bei Taten im öffentlichen Raum untersucht, kürzlich aber auch auf den sozialen Nahraum übertragen.

In ihrem Vortrag stellt Prof. Dr. Rebecca Bondü, Leiterin des Fachbereichs Entwicklungs-, Pädagogische und Familienpsychologie an der PHB, aktuelle Erkenntnisse zum Auftreten von Leaking bei verschiedenen Delikten vor und diskutiert dabei auch Möglichkeiten für dessen adäquate Beurteilung und seine Nützlichkeit für die frühe Identifikation gefährdeter Personen.

Einladungsflyer

Über Prof. Dr. Rebecca Bondü

  • seit Mai 2022 Forschungsprojekt GaTe zu Warnsignalen für Partnerschaftstötungen in bestehenden Partnerschaften (BMBF)
  • 2019 – 2022 Forschungsprojekt LATERAN zu Warnsignalen für islamistisch motivierte terroristische Taten in Deutschland (BMBF)
  • seit 2017 Professorin für Entwicklungspsychologie, Pädagogische Psychologie und Familienpsychologie an der PHB
  • 2017 Habilitation im Fach Psychologie
  • 2010 Promotion an der Freien Universität Berlin zu Risikofaktoren von und Warnsignalen für School Shootings in Deutschland
  • 2005 Diplom in Psychologie, Universität Trier

Über die Vortragsreihe

Die Vortragsreihe „Vielfalt der Rechtspsychologie – Putting Science into Practice“ ist eine öffentliche Veranstaltungsreihe des Fachbereichs Rechtspsychologie der PHB, in der namhafte Experten und Expertinnen der Rechtspsychologie Themen ihres Arbeitsbereichs vorstellen. Die Veranstaltungen sind öffentlich – alle, die sich für das Thema interessieren sind herzlich eingeladen!

Für die Teilnahme an dem Vortrag können 2 Fortbildungsstunden für FachpsychologInnen für Rechtspsychologie (BDP/DGPs) bescheinigt werden.

Zur Anmeldung:

Details:

Termin:
Uhr
Standort
Psychologische Hochschule Berlin
Am Köllnischen Park 2
10179 Berlin