Feb
23

TP zum Anfassen: „Ein psychodynamischer Blick auf die Persönlichkeit“ mit Prof. Hörz-Sagstetter

Uhr
Prof. Dr. Hörz-Sagstetter

Persönlichkeitsstörungen werden zunehmend unter Berücksichtigung von Schweregraden diagnostiziert. Diese Schweregraddiagnostik hat sowohl in das Alternative DSM-5 Modell der Persönlichkeitsstörungen oder die Klassifikation des ICD-11 Einzug gehalten.  Psychodynamische diagnostische Zugänge gewinnen im Zuge dessen immer mehr an Aktualität, denn dimensionale Zugänge haben eine hohe praktische Relevanz bei der Diagnostik, Therapieplanung und Untersuchung von Veränderungen der Persönlichkeit. In diesem Kurzvortrag wird anhand von Fallbeispielen und Videoausschnitten auf die Diagnostik der psychischen Struktur nach Operationalisierter Psychodynamischer Diagnostik (OPD) eingegangen, Bezüge zur DSM-5 und ICD-11 Schweregraddiagnostik hergestellt und auf Fragen, die sich für die psychotherapeutische Arbeit ergeben, eingegangen.

Abschließend wird Susanne Hörz-Sagstetter die Inhalte gemeinsam mit Ihnen diskutieren und anhand ihrer persönlichen Erfahrung berichten, warum sich TherapeutInnen für die TP als Verfahren entscheiden.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten und besonders auch an Psychologinnen und Psychologen, die bislang zu wenig über die TP gehört haben oder vor der Entscheidung für eines der Richtlinienverfahren stehen.

Der Vortrag findet webbasiert über Zoom statt. Im Anschluss folgt ein Infoabend zur studienintegrierten Psychotherapieausbildung in TP an der PHB. Die Anmeldung für beide Veranstaltungen ist über das folgende Formular möglich. Sie erhalten die Logindaten dann per Email – sie sind für beide Veranstaltungsteile gleich.

Details:

Termin:
Uhr
Standort
Psychologische Hochschule Berlin (PHB)
Am Köllnischen Park 2
10179 Berlin