Mrz
17

TP zum Anfassen mit Prof. Antje Gumz: What makes a good therapist?

Uhr
Prof. A. Gumz

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „TP zum Anfassen“ thematisiert Prof. Dr. Antje Gumz diesmal die Therapeutenpersönlichkeit und diskutiert, was einen guten Therapeuten ausmacht.

Der Stellenwert der Person des Psychotherapeuten und der therapeutischen Beziehung für den Behandlungserfolg bei psychischen Störungen ist unbestritten. Therapeuten sind unterschiedlich erfolgreich in Bezug auf die Symptomverbesserung ihrer Patienten. Was konkret macht therapeutische Kompetenz aus? Wie gelingt es, ein guter Therapeut zu werden? Wie gelingt es, eine gute Therapiebeziehung herzustellen und aufrechtzuerhalten?

Antje Gumz wird in einem kurzen Vortrag ausgewählte Forschungsergebnisse zu diesem Thema vorstellen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den interpersonellen Fähigkeiten von Therapeuten und der Frage der professionellen und persönlichen Entwicklung von Therapeuten während der Aus- und Weiterbildung. Sie wird über innovative, erfahrungs- und handlungsbasierte Ausbildungs- und Supervisionskonzepte berichten, die an der Psychologischen Hochschule Berlin erprobt wurden, sowie über ein laufendes Forschungsprojekt zu interpersonellen Fähigkeiten von Psychotherapeuten.

Anschließend wird Antje Gumz die Inhalte gemeinsam mit den Teilnehmenden diskutieren und anhand ihrer persönlichen Erfahrung berichten, warum sich Therapeuten für die TP als Verfahren entscheiden.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten und besonders auch an Psychologinnen und Psychologen, die bislang zu wenig über die TP gehört haben oder vor der Entscheidung für eines der Richtlinienverfahren stehen.

Im Anschluss findet um 18.00 Uhr ein Infoabend zur studienintegrierten Psychotherapieausbildung in Tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie statt. Bitte melden Sie sich für beide Veranstaltungen unter kontakt@phb.de an!

Details:

Termin
Uhr
Standort
Psychologische Hochschule Berlin
Am Köllnischen Park 2
10179 Berlin