Mrz
13

Öffentlicher Vortrag • Esther Ulitzsch: „Hierarchische Latent Response Ansätze für die Identifizierung und Modellierung geringer Anstrengungsbereitschaft in low-stakes Testungen“

Uhr

Esther Ulitzsch, Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich der Methoden und Evaluation der Freien Universität Berlin, stellt in ihrem Gastvortrag die Modellierung geringer Anstrengungsbereitschaft bei Low Stakes Testungen an der Psychologischen Hochschule Berlin vor.

13. März 2020
10:00 Uhr

Inhalt des Vortrags:

Low-stakes Testungen haben keine direkten Konsequenzen für TestandInnen, so dass die Gefahr besteht, dass diese bei der Testbearbeitung nicht vollends anstrengungsbereit sind. Nicht anstrengungsbereites Testverhalten kann sich unter anderem in Rateverhalten, oberflächlichen Antworten oder vermehrten Auslassungen äußern. Wenn solches Verhalten nicht berücksichtigt wird, kann dies die Validität der Schlussfolgerungen aus low-stakes Testungen maßgeblich beeinträchtigen. Es wird ein modellbasierter Ansatz für die Identifizierung und Modellierung mangelnder Anstrengungsbereitschaft entwickelt. Anstrengungsbereitschaft identifiziert der entwickelte Ansatz mittels Mischverteilungsmodellen auf Item-mal-Personenebene. Dazu werden unterschiedliche datengenerierende Prozesse für beobachtete Itemantworten, Antwortszeiten und Auslassungen angenommen, die mit Rate- und Auslassungsverhalten einerseits und anstrengungsbereitem Testverhalten andererseits assoziiert sind. Die Mischungsgewichte auf Item-mal-Personenebene wiederum werden als Funktion zusätzlicher Personen- und Itemparameter modelliert. Auf diese Weise können Personen- und Itemcharakteristiken untersucht werden, die mit geringer Anstrengungsbereitschaft einhergehen; Anstrengungsbereitschaft, Fähigkeit und Bearbeitungsgeschwindigkeit können miteinander in Beziehung gesetzt oder Items identifiziert werden, die geringe Anstrengungsbereitschaft evozieren. Bedingungen für effiziente und unverzerrte Schätzung des Ansatzes werden in einer Simulationsstudie evaluiert. Der Ansatz wird illustriert indem a) die Vorteile für Item- und Personenparameterschätzung aufgezeigt und b) das Potential für das Verständnis von Testverhalten anhand empirischer Daten veranschaulicht wird.

Details:

Termin
Uhr
Standort
Psychologische Hochschule Berlin
Am Köllnischen Park 2
10179 Berlin
Terminkategorien: